Jubiläum 10 Jahre HG Biglen-Arni (1999 - 2009)

10-Jahr-Jubliäum Hornussergesellschaft Biglen-Arni

Während zwei Wochenenden feierten die Hornusser Biglen-Arni mit hochstehenden Hornusserwettkämpfen das 10-jährige Bestehen.

 Erfolgreiche Fusion

1999 fusionierten die beiden Hornussergesellschaften Hämlismatt-Arni (1898 gegründet) und Biglen (1891 gegründet) zur Hornussergesellschaft Biglen-Arni. Bereits in der ersten gemeinsamen Saison erreichte die A-Mannschaft damals den Aufstieg in die NLA. In der Folge spielte die erste Mannschaft ohne Unterbruch in der NLA und war meistens im vorderen Drittel der Tabelle klassiert. An den Hornusserfesten, insbesondere an den Emmentalischen, konnten bereits etliche Festsiege gefeiert werden! Die B-Mannschaft konnte sich nach einem kurzfristigen Taucher in die 2. Liga in der 1. Liga etablieren und schaffte in der vergangenen Saison, nach 2005 wieder den Aufstieg in die NLB! Zudem durfte dieses Jahr am Eidgenössischen Hornusserfest der Horngewinn in der 2. Stärkeklasse gefeiert werden. Die C-Mannschaft pendelte zwischen der 4. und 5. Liga auf und ab, zuletzt konnte der Abstieg in die 5. Liga nicht abgewendet werden. Die Nachwuchsmannschaft startete nach der Fusion mit zwei Mannschaften und konnte sowohl die Meisterschaften als auch die Hornusserfeste gewinnen. Zwischenzeitlich nahm der Bestand auf unter zehn Nachwuchshornusser ab. Dank grossen Anstrengungen konnte der Bestand in den letzten zwei Jahren wieder markant gesteigert werden.

 

Freundschaftshornussen und Hornmatch am ersten Wochenende

Am Samstag, 3. Oktober luden wir zum Freundschaftshornussen ein. Gewonnen wurde die Teamwertung überlegen durch Wasen-Lugenbach A (0 Nr. 1282 Punkte) vor Lyssach A (0 Nr. 1162 Punkte) und Röthenbach A (0 Nr. 1086 Punkte). Die Einzelwertung gewann der 21-jährige Thomas Schertenleib, Thörigen A mit hervorragenden 89 Punkten (21 22 22 24). Marcel Eggimann, Huttwil A mit 88 Punkten und Beat Dellenbach, Wasen-Lugenbach A mit 86 Punkten zeigten ebenfalls sehr gute Leistungen. Bester Nachwuchshornusser wurde Jürg Aeschbach mit 69 Punkten, der den letzten Streich in den 21er schlug!

vlnr Marcel Eggimann, Huttwil A (2), Thomas Schertenleib, Thörigen A (1), Beat Dellenbach, Wasen-Lugenbach A (3)

Am Sonntag, 4. Oktober waren die Gesellschaften im Einsatz, die dem Hornmatch Hammeggverband angehörten. Dieser Kleinverband hat jeweils einen 6-Jahres-Turnus, welcher in diesem Jahr zu Ende ging.
Die Teamwertung wurde hier von Biglen-Arni B dominiert (0 Nr. 1147 Punkte). Schlosswil (0 Nr. 969 Punkte) und Thalgraben A (1 Nr. 1066 Punkte) waren die nächsten Verfolger. In der 6-Jahres-Wertung holte sich Bigenthal-Walkringen A (1 Nr. 5017 Punkte) das begehrte Trinkhorn.

Jubiläumshornussen mit sämtlichen Spitzenteams

Am Samstag, 10. Oktober war die ganze Hornusserelite auf dem Hämlismatt-Moos vertreten. Zuchwil und Oberönz-Niederönz konnten den Wettkampf erst mit Verspätung in Angriff nehmen, da das Materialfahrzeug von Zuchwil auf halber Strecke den Geist aufgab. Wie gut gehornusst wurde, zeigte sich anhand des hohen Limite von 77 Punkten für die Medaille.
Die Teamwertung gewann Höchstetten A (0 Nr. 1409 Punkte) mit einer herausragenden Leistung. Bern-Beundenfeld A (0 Nr. 1342 Punkte) und Wäseli A (0 Nr. 1320 Punkte) waren bereits klar zurückgebunden.
Die Einzelwertung wurde durch die Mättenwil-Zofinger-Cracks dominiert. Der Eidgenössische Schlägerkönig Marco Roos, Jg. 1985, setzte sich aufgrund seines Alters (!) gegen Michael Aerni, Jg. 1990, durch. Beide hatten mit den Streichen 22 23 23 24 ein Total von 92 Punkten realisiert. Der dritte Postplatz erreichte Stefan Studer, Höchstetten A, mit ausgezeichneten 90 Punkten. Die Wertung des besten Nachwuchshornussers ging mit 41 Punkten an Marco Wyss, Heimiswil-Berg A.

 

 

vlnr Michael Aerni, Mättenwil-Zofingen A (2), Marco Roos, Mättenwil-Zofingen A (1), Stefan Studer, Höchstetten A (3), Marco Wyss, Heimiswil-Berg A (JH)

Am Sonntag, 11. Oktober 2009 trat die zweite Stärkeklasse zum Jubiläumswettkampf an. Noch am Morgen regnete es stark und tiefe Nebelwolken zogen auf. Lange sah es nicht danach aus, einen geregelten Spielbetrieb über die Bühne zu bringen. Doch pünktlich zu Spielbeginn verbesserte sich das Wetter merklich und es klarte auf. In der Folge konnte bei trockener Witterung gehornusst werden.
Thalgraben A (0 Nr. 1076 Punkte) gewann die Mannschaftswertung knapp vor Rüegsau-Affoltern A (0 Nr. 1064 Punkte). Schlosswil folgte mit 0 Nr. 993 Punkte auf dem dritten Schlussrang.
Die Einzelwertung gewann Stephan Schüpbach, Bigenthal-Walkringen A, mit 85 Punkten (21 20 22 22) klar vor Thomas Moser, Epsach A (81 Punkte) und Jürg Rindlisbacher, Obergoldbach (80 Punkte). Bester Nachwuchshornusser wurde Lukas Michel, Schafhausen A mit sehr guten 64 Punkten.

vlnr Thomas Moser, Epsach A (2), Stephan Schüpbach, Bigenthal-Walkringen A (1), Lukas Michel, Schafhausen (JH)

Organisationskomitee zufrieden

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Vereinspräsident Heinz Zaugg konnte mit den zwei Festwochenenden zufrieden sein. Organisatorisch klappte alles einwandfrei. Obmann Iseli Peter durfte sich insbesondere ob der guten Wettersituation glücklich schätzen!
An dieser Stelle danken wir allen Landbesitzern, die uns wunderschöne Riese zur Verfügung stellten sowie dem Samariterverein Arni für geleistete Arbeit.
Allen Helfern für das Gelingen dieses Anlasses sowie allen Sponsoren ein herzliches Dankeschön.



Arni, 12. Oktober 2009 – Ueli Zürcher

 


News

das diesjährige Nouss-News wurde

soeben in allen Haushalte von Arni und Biglen

verteilt und kann hier online gelesen werden.


Unterstütze uns

Passivmitglied

Werde Passivmitglied bei der HG Biglen-Arni ...mehr

Veranstaltungen
Nouss-Sponsor